Eine kleine Harmonielehre für Harfe

Anfang 2017 kam eine Harfenspielerin zu mir, um etwas über Harmonielehre und das Harmonisieren von Stücken zu lernen. In den folgenden Wochen und Monaten schrieb ich nach und nach ausführliche Kapitel über musiktheoretische Grundlagen (Tonleiter, Intervalle) und Dur- sowie Moll-Akkorde für Lieder in der Tonart C-Dur, um anschließend zu allen anderen Durtonarten des Quintenzirkels zu gelangen. Als wir mit den Durtonarten durch waren, merkte ich, dass ich inzwischen ein ganzes "Buch" geschrieben hatte. Nach einer gründlichen Überarbeitung stelle ich nun, im Oktober 2018, diesen ersten Teil "Eine kleine Harmonielehre für Harfe - Alles Dur!" vor (Inhaltsverzeichnis s. weiter unten). 

Obwohl es sich in erster Linie an HarfenspielerInnen richtet, kann es sicherlich auch von anderen Musizierenden (insbesondere KlavierspielerInnen) verwendet werden. Die Fingersätze bei den (teilweise roten und blauen) Noten sind allerdings harfenspezifisch - wie auch der ein oder andere Hinweis im Laufe des Textes.

 

Achtung! Das "Buch" beinhaltet keine Einleitung in das Notenlesen oder das Harfenspiel. Entsprechende (Grund-)Kenntnisse werden vorausgesetzt.

 

Band 1: Alles Dur!

PDF-Datei mit 82 Seiten

Download
Eine kleine Harmonielehre für Harfe_Dur_
Adobe Acrobat Dokument 7.7 MB

 

In diesem Werk stecken viele Stunden Arbeit.
Wenn es euch gefällt und für euch hilfreich ist, freue ich mich über ein finanzielles Dankeschön nach eigenem Ermessen.


Für PayPal-Nutzer geht es schnell und unkompliziert (mit einer Gebühr, die PayPal einbehält ...) über

www.paypal.me/Braveharp  

z.B. mit dem folgenden Button:

Ansonsten freue mich sehr über persönliche Rückmeldungen via info@braveharp.de

und ggfs. eine Überweisung: Ich schicke euch dazu eine Rechnung mit meiner Bankverbindung zu.

 

Für zahlende Nutzer gibt es ein kleines Extra - siehe dazu den folgenden Absatz!

 

 

Ein "Band 2. Moll & Modi" soll folgen.


Zu vielen Noten habe ich kleine Videos aufgenommen - insgesamt sind es 26 Stück geworden: Die Beispiele, wie Improvisationen aussehen könnten, sind genauso dabei wie die harmonisierten Lieder.

 

Das erste Video zeigt die einfache Improvisation über die Töne C, E und G, die auf Seite 21 beschrieben wird.

 

Als kleines Dankeschön für alle, denen mein Werk ein paar Euro wert war, gibt es den Zugang zu den restlichen Videos, die nach Eingabe eines Passworts auf dieser Seite hier zu sehen sind:

Wer etwas bezahlt hat und die Videos gerne sehen möchte, schreibe bitte kurz an info@braveharp.de !

 

Alles Dur! Nr. 1:
So könnte eine einfache Improvisation über die Töne C, E und G aussehen. Die linke Hand spielt diese Töne gemeinsam oder hintereinander (in Dauerschleife), die rechte Hand improvisiert eine Melodie, die ebenfalls nur aus den Tönen C, E und G besteht.